KIMCHI – aus Karotten

KIMCHI – die VITAMINBOMBE – täglich 1 Löffel KIMCHI für einen gesunden Darm und ein starkes Immunsystem!

Was ist KIMCHI und was bewirkt es?

Kimchi kommt aus Korea,ist die älteste Konservierungsform und bedeutet: Das Fermentieren von Gemüse durch Milchsäuregärung.

Durch das Fermentieren entstehen wertvolle probiotische Mikroorganismen. Es enthält wertvolle Vitamine und hat einen hohen Gehalt an Phytonärstoffen.

Fermentiertes Gemüse liefert zusätzlich natürliche Enzyme und aktive Milchsäurebakterien, welche für eine gesunde Darmflora und die Stärkung der Abwehrkräfte sorgen.

Hier mein Rezept:

  • 1 kg Karotten
  • 1 1/2 EL grobes Meersalz
  • 1 EL Gochugaru (koreanisches Chilipulver) – dieses ersetze ich durch ein paar Chiliflocken und Paprikapulver
  • 50 g Lauch, geschnitten
  • 1 TL frisch gepresster Knoblauch
  • 1 TL fein geriebener Ingwer
  • 100 g Rettich, geraspelt
  • 1/2 TL Fischsauce oder Sojasauce
  • 1 EL Salz

Zubereitung: Die Karotten schälen und raspeln. In eine Schüssel geben, mit dem groben Meersalz salzen und mit Wasser bedecken. Zehn Stunden oder über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen. Salzgehalt prüfen: erscheint er gerade richtig, dann ist es zu wenig Salz.

Nach der Stehzeit die Karotten mit kaltem Wasser abspülen und sanft ausdrücken. Die restlichen Zutaten vermischen, zu den abgegossenen Karotten geben und alles miteinander vermischen. Die Masse in ein Gefäß mit Deckel geben – ich nehme ein Rexglas – und mindestens 10 Tage im Kühlschrank stehen lassen. Danach jeden Tag einen Telöffel oder Esslöffel davon essen! 

Kimchi hält sich im Kühlschrank ein paar Monate wenn nicht länger! 


Hier noch ein CHINAKOHL KIMCHI Rezept:

Zutaten:

  • 1 Kg Chinakohl
  • 3 EL Salz
  • 7 Knoblauchzehen
  • 2 EL geriebener Ingwer (oder Pulver)
  • 2 EL Chiliflocken/pulver
  • 1 TL Zucker
  • 3 Karotten
  • 1 kleiner Bund Frühlingszwiebel oder Rettich. 

Zubereitung:

Die Blätter vom Strunk entfernen und in ca 5 cm breite Streifen schneiden. Das Salz in ca 1,5 l Wasser geben (es sollte aufgelöst sein) und die Blätter darin einlegen. Diese mit einem Teller beschweren und über Nacht stehen lassen. 

Am nächsten Tag die Karotten putzen und in feine Streifen schneiden, ebenso die Jungzwiebel. Den Knoblauch und Ingwer fein hacken, alles in eine Schüssel geben und mit Chili und Zucker verrühren. Den Chinakohl aus dem Salzwasser nehmen und diesen gut mit der Marinade vermischen (Salzwasser zur Seite stellen). Den Chinakohl in Gläser einschichten – oben ca 2 Platz lassen – und mit dem Salzwasser auffüllen. Die Gläser mit einem Deckel luftdicht verschliessen und ca 8 -10 Tage kalt stellen.


 

 


 

Posted on: Februar 15, 2019, by :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!