Milz/ Bauchspeicheldrüse – wieso ist sie so wichtig?

Die MILZ – die nährende Mutter – sie bildet zusammen mit der Bauchspeicheldrüse eine energetische Einheit.

 

Körperliche Funktionen:

  • versorgt alle ORGANE im Körper mit Energie
  • kontrolliert den gesamten Verdauungsprozess (von der Aufnahme bis zur Ausscheidung)
  • ist neben der Lunge die zentrale Quelle für die Gewinnung der nachgeburtlichen Essenz
  • empfängt die vom Magen und Zwölffingerdarm aufgeschlüsselte Nahrung und wandelt diese in Nährenergie um – das ist die Grundlage für die Herstellung von QI und Blut
  • transportiert das QI hoch zur Lunge, wo sie sich mit der Atemenergie verbindet – die Energiemischung wird im ganzen Körper verteilt.
  • Hat eine besondere Beziehung zur den Fortpflanzungsorganen, zur Empfängnis, Fruchtbarkeit und Muttersein
  • unterstützt die Menstruation
  • hält das Blut in den Gefäßen und Organen
  • nährt das Körpergewebe und bestimmt die Körperfülle und die Beschaffenheit des „Fleisches“, das heisst: die Festigkeit und Masse der Muskel, Fett – und Bindegewebes
  • hat eine wichtige Bedeutung für die Immunabwehr

Geistig – seelische Funktionen:

  • nimmt Gedanken und Ideen und Eindrücke auf, zerlegt und verwertet sie, wandelt sie um, sodass wir sie uns einverleiben können und sie ein Teil von uns selbst werden – auf diese Weise geschieht auf der geistig – mentalen Ebene der gleiche Verdauungsprozess wie auf der körperlichen Ebene ( die TCM sagt: auch Gedanken und Emotionen müssen verdaut werden)
  • gibt die Fähigkeit sich zu konzentrieren und sich gut zu erinnern
  • vermittelt Geborgenheit und Sicherheit und das Gefühl, in der Welt und in sich zuhause zu sein
  • stärkt die Erdung
  • fördert das Mitgefühl und das SICH Kümmern

Eine gesunde Milz Energie zeigt sich in:

  • einer stabilen Kondition und einem guten Energieniveau u Immunsystem
  • einer guten Verdauung
  • festem Bindegewebe, einem weichen – aber nicht schlaffen – Fleisch
  • einem guten Geschmacksinn und darin, feine Nuancen wahrnehmen zu können.
  • der Fähigkeit, das Essen geniessen und gut zu verdauen
  • sanft geschwungen, aber nicht zu vollen Lippen

Wie stärkt man die MILZ?

Haushalte gut mit deinen Emotionen, vorallem meide: Sorgen und grübeln! 

 

Posted on: Januar 12, 2022, by :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!